Willkommen

Schon immer "reisten" Menschen auf die Insel. Nicht immer in friedlicher Absicht. 500 v. Chr. waren es gallische Stämme, um 61 v. Chr kamen die Römer, jedoch gerieten sie an  Königin Boadicea, die aber den Kampf mit ihnen verlor. 54 v. Chr. landete Julius Cäsar und zog sich wieder zurück. Erst im Jahr 43 v. Chr. blieben die Römer. Nach den Römern kamen die Angeln und Sachsen, die Wikinger und dann 1066 die Normannen, die sogar einem Baustil ihren Namen gaben. Das war die letzte Eroberung, danach kamen die Menschen mehr oder weniger zu "Besuch". Unter ihnen, vielleicht für die Niedersachsen von Bedeutung, Heinrich der Löwe. Dieser tat das nicht ganz freiwillig, er musste vor dem Deutschen Kaiser fliehen, und da seine Frau Mathilde eine englische Königstocher und Schwester von Richard Löwenherz war, bot sich eine Reise zum Schwiegervater natürlich an. Andere kamen freiwillig, oder wurden gerufen um bei der Lösung eines dynastischen Problems zu helfen, das war 1714. Da holten die Briten die Kurfürsten von Hannover um sie zu Königen der brit. Inseln zu machen, sie blieben bis 1837. In dieser Zeit hatte das Britische Weltreich seinen Anfang und die größte Ausdehnung, verlor aber Amerika als Kolonie unter Georg III (1776 Unabhängigkeitserklärung Amerikas).

Den Besuchern von heute ist eines gemein,  sie möchten Gärten, Häuser und englische Kultur sehen und erleben. Wir von der St. Albani - Gemeinde in Göttingen wissen, wie solche Reisen aussehen sollen.  Und dieses bieten unsere Reisen, in der freundlichen Atmosphäre einer Gruppe auch allen Mitreisenden . Auf diesen Seiten können Sie sich über unsere erste Reise 2012  " ins Bild" setzen lassen und über die nächsten Reisen schon einige Informationen bekommen. Viel Spaß!

 

Dieses ist eine Seite der St. Albani - Gemeinde

37085 Göttingen

Albanikirchhof 1a

 0551  58117                                       

Verantwortlich: Willi Pöhls

 0551 72053


nPage.de-Seiten: LENR | www.Kleintiereigenheim.de